Blut-Johannisbeere "Atrorubens" (Ribes sanguineum)

  • Art:
  • Verfügbarkeit:
    Vorrätig
  • SKU:
    EGG-20
Regulärer Preis €8,95
Verkaufspreis €8,95 Regulärer Preis
inkl. MwSt.
! Gehölze-Winterpause: Auslieferung erfolgt ab März 2024 !
Produkt Beschreibung

Die Heimat der Blut-Johannisbeere befindet sich im westlichen Nordamerika, von Britisch Columbia bis nach Nord Kalifornien erstreckt sich das Verbreitungsgebiet. Hier wächst sie vorwiegend an Waldrändern. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde Ribes sanguineum in Europa eingeführt. Die Wildart hat im Gartenbau jedoch keine Bedeutung. Es sind im Laufe der Zeit mehrere verschiedene Züchtungen entstanden. Ribes sanguineum "Atrorubens" ist ein bekannter Blütenstrauch der 1,5 bis 2 m hoch und breit werden kann. Der langsam wachsende Strauch wächst zuerst straff, später bogig aufrecht, mit vielen Haupttrieben, die direkt aus dem Boden kommen. Im April/Mitte Mai erscheinen die karminroten Blüten der Blut-Johannisbeere. In unzähligen Trauben hängen diese an den Trieben und tauchen den gesamten Strauch in ein blutrotes Blütenmeer. Die ganze Blut-Johannisbeere duftet intensiv. In der Heimat besuchen Kolibris die Blüten, bei uns werden von dem typischen aromatischen Duft Bienen, Hummeln und Schmetterlinge magisch angezogen. Wenige blau bereifte, dunkelpurpurn farbene Beeren sind ab Juli erntereif. Die ca. 1 cm großen Beeren sind essbar, aber nicht aromatisch und sehr fade im Geschmack. Die 3 bis 5 lappigen Blätter treiben frisch grün aus und verfärben sich zum Herbst in ein blasses Gelb.

Der ideale Standort für die Ribes sanguineum "Atrorubens" sollte vollsonnig sein, im Halbschatten ist der Blütenflor der Blut-Johannisbeere schwächer. An den Boden stellt die Ribes sanguineum "Atrorubens" keine großen Ansprüche, sie wachsen in jedem guten Gartenboden, nur zu nass oder zu trocken sollte er nicht sein. Vor allem ein zu nasser Boden fördert den Befall der Wurzeln mit bodenbürtigen Pilzen. Ein humoser, durchlässig, lockerer Boden ist optimal. Die sehr gut winterharte Blut-Johannisbeere kommt besonders in freiwachsenden Blütenhecken zur Geltung. Ribes sanguineum Atrorubens wird durch Steckholz vermehrt.

 

  • Wuchshöhe: 1,5 bis 2,0 m

  • Wuchsbreite: 1,5 bis 2,0 m

  • Zuwachs/Jahr: 10 bis 40 cm

  • Blütenmonat: April/Mai

  • Blütenfarbe: karminrot

  • Duft: aromatisch

  • Früchte: blaubereifte Beeren

  • Blattfarbe: grün

  • Blattphase: laubabwerfend

  • Herbstlaub: orange-gelb, nicht sehr ausgeprägt

  • Standort: sonnig

  • Boden: anspruchslos, Trockenheit und v. a. Nässe vermeiden

  • Verwendung: Zierstrauch, Blütenhecke

  • Winterhärte: sehr gut

  • Besonderes: schöner Frühlingsblüher

  • Pflanzenbedarf: maximal 1 pro Meter

  • Lieferung: Containerpflanze 40 - 60 cm